Bregenz-Mitte
Mitarbeit Arbeitsgruppe Bregenz Mitte, Masterplan
 ©
 ©
Ort: Bregenz

Jahr: 2020-21

In Zusammenarbeit mit: Prof. Arch. Dietmar Eberle, Prof. Arch. Roland Gnaiger, Arch. Erich Steinmayer, Bauingenieur DI Markus Flatz, Andreas Stickel, DI Christopher Schneeweiß

 

Gemeinsam haben Andreas Stickel, Christopher Schneeweiß und Christoph Gilhaus 2020 mit ihrer Vision für Bregenz einen Stein ins Rollen gebracht. Auf Basis erster Überlegungen der „Vision urbanes Leben Bregenz“ (VULB) hat sich eine hochkarätige und international erfahrene Expertengruppe gefunden, die seit Anfang 2021 ehrenamtlich am Masterplan Bregenz-Mitte arbeitet. Neben Stickel, Schneeweiß und Gilhaus sind das die Architekten Dietmar Eberle, Roland Gnaiger und Erich Steinmayr sowie Bauingenieur Markus Flatz. Eine Kernaussage der Entwurfsstudie ist die Heranführung des Stadtraums an den See sowie der Brückenschlag vom Quellenviertel und Vorkloster mit verbesserter Anbindung an die Seeanlage. Die Pläne sehen eine Tieferlegung der Landesstraße vor: ein unter Niveau geführter Straßentunnel von der Ausfahrt Citytunnel bis zum Kreisverkehr bei der HTL Bregenz. Der Plan berücksichtigt zu einem späteren Zeitpunkt optional auch eine Unterflurtrasse der Bahn. Voraussetzung für das Funktionieren des Plans ist dieses Vorhaben aber nicht. In 20 Jahren könnte Wohnraum für 6000 Menschen geschaffen werden. Es gab durchwegs positive Reaktionen auf die Studie. Die Machbarkeit einer Tieferlegung der Straße wurde bereits bestätigt. Aktuell prüft das Land eine mögliche parallele Führung der Landesstraße als Straßentunnel in verkehrstechnischer, rechtlicher und wirtschaftlicher Hinsicht.

 

 

 ©
 © archigen
 © archigen
 © archigen
Wer wir sind

 

Architektur & Prozessbegleitung